Über mich

1959 wurde ich in Karlsruhe geboren und habe nach der Mittleren Reife eine Lehre als Bürogehilfin begonnen. Nach einer verkürzten Ausbildungszeit bestand ich meine Prüfung vor der IHK mit einer Eins. Da erfuhr ich zum ersten mal in meinem Leben, wie mich gute Lehrer zu Höchstleistungen
antreiben können. Ihnen habe ich meine gute Leistung auch zu verdanken.
Danach begann ich in einem anderen Versicherungsunternehmen und arbeitete über 12 Jahre bis zur Geburt meines ersten Sohnes. Sieben Jahre später kam mein 2. Sohn zur Welt. Beide Kinder sind Wunschkinder.
Ein persönlicher Schickalsschlag veränderte mein Leben umfassend und ich konnte mich zunächst nur meiner eigenen Trauer widmen.

Auf der Suche nach einer Selbsthilfegruppe erlebten mein Mann und ich eine herbe Enttäuschung und gründeten 2001 einen „Gesprächskreis für verwaiste Eltern und mitbetroffene Geschwisterkinder“, der bis heute besteht. In der Begegnung und dem Austausch mit gleichbetroffenen Eltern fühlten wir uns unterstützt und angenommen in unserem eigenen Trauerprozess. Dies stärkte uns für unser weiteres Leben.Vier Jahre später begann ich eine Ausbildung zur Trauerbegleiterin beim Deutschen Kinderschutzbund und war anschließend zwei Jahre ehrenamtlich als Trauerbegleiterin tätig.
Diese Zeit war für mich eine sehr wertvolle und kraftspendende Zeit mit sehr vielen bereichernden Erfahrungen. Ich möchte sie nicht missen.
In der Zwischenzeit belegte ich einen Qualifikationskurs zur Tagespflegeperson / Tagespflegemutter und arbeitete danach einige Jahre freiberuflich als Pflegemutter in der Kindertagespflege und auch mit behinderten Jugendlichen.
Meine große Leidenschaft war schon immer das Wasser. In meiner Freizeit ging ich als Jugendliche sehr gerne regelmäßig schwimmen.
Zu Weihnachten 2005 schenkte mir meine Freundin einen Einführungskurs in
„aquabalancing – Körperarbeit im warmen Wasser“ in Köln. Diese Erlebnisse im warmen Thermalwasser und die intensive Körperarbeit waren für mich sehr tiefgreifend und inspirierend.
Es folgte eine fünfjährige Ausbildung in
•        „Basisstufe Gestalttherapie“
•        „Fachkraft für Gestaltheilung“
•        „Gestaltpädagogin“
•        „Fachkraft für gestalttherapeutische Beratung“ 
 in der „Praxis für Gestalttherapie – Bildungs- und Heilzentrum“ bei Doris Krause-Chudek in Speyer.
Noch während meiner letzten Ausbildungseinheit knüpfte ich wieder an die zurückliegenden Erlebnisse in Köln an und mein Wunsch wurde immer größer, diese Arbeit im warmen Wasser wieder aufleben zu lassen. Ich vertiefte meine Kenntnisse in einem Weiterbildungsseminar in
•      „aquatische Körperarbeit und Kommunikation“ in Kisslegg
und im Folgejahr in einem Aufbauseminar in
•     „aquatische Körperarbeit und Kommunikation in Kisslegg.
Dadurch entwickelte ich meine „gestalttherapeutische Tiefenentspannung“ im warmen Thermalwasser kontinuierlich weiter und praktiziere sie gemeinsam mit meinem Mann seit einigen Jahren mit großer Freude.
•     2016 Weiterbildung „ärztlich geprüfte Kneipp-Beraterin, GGB Lahnstein
•     2017 Weiterbildung „Fall-Supervision“ bei Andrea Wendelken, Speyer